Machen Sie Ihr Team agil mit Jira Software und Kanban Boards

Agil ist weiterhin ein Schlagwort unter Projektmanagern, die nach neuen Wegen suchen, ihre Projekte und Teams zu organisieren. Aber agil ist ein Set an Methoden, die sich alle voneinander unterscheiden und komplett andere Support-Tools benötigen.

In diesem Artikel möchten wir einen näheren Blick auf eine Kernmethode werfen, die Teil von agil ist: Kanban. Lesen Sie weiter und finden Sie heraus, um was es bei Kanban genau geht und wie Sie es in Ihrem Team mit Jira Software implementieren können.

Was ist Kanban?

Kontinuierliche Freigaben sind die grundlegende Idee hinter Kanban. Peojektmanager können dies erreichen, indem sie die Arbeit auf Boards tracken, die den Status der Aufgaben in Spalten und Swimlanes anzeigen. Kanban bietet vier kritische Bedingungen, die Teams helfen, Arbeit abzuliefern: Kontinuierliche Freigaben, Limits für laufende Arbeiten, die Liste der Arbeit sowie Spalten und Spuren.

Jira Software enthält diverse Out-of-the-box-Tools, die helfen, Kanban im Team umzusetzen. Bei der Nutzung von Jira Software können Sie ein Kanban Board erstellen, indem Sie einen Standard-Workflow nutzen und sofort mit dem Hinzufügen von Themen beginnen. Wenn Ihr Team einmal mit dem Board vertraut ist, können Sie damit beginnen, Ihr Projekt benutzerdefiniert zu gestalten, ebenso wie den Arbeitsablauf und die verschiedenen Themen, um den Anforderungen gerecht zu werden. Hier sind einige Kanban Features, die Sie im Kopf haben sollten, wenn Sie ein Board gestalten.

Die Funktion von Kanban Boards

Sie bieten volle Transparenz bei der Arbeit, die in Ihrem Team erledigt wird. Transparenz ist eines der wichtigsten Ziele, die Sie mit Kanban Boards erreichen. Jedes Teammitglied kann sehen, woran jeder arbeitet und wenn ein Teil erledigt ist, können sie schnell zum nächsten weiter.

In der Vergangenheit haben Kanban Board die Form von physischen Boards mit Post-It-Notizen oder Karten angenommen, welche die Arbeitselemente dargestellt haben. Trotzdem können Sie die Vorteile eines virtuellen Kanban Boards genießen, das die Arbeit um vieles erleichtert.

Jira Software enthält ein solches Feature und erlaubt es, Elemente auf dem Board endlos zu modifizieren. Sie können verschiedene Details für jeden Arbeitsposten einschließen und nur die wichtigsten Informationen auf dem Board selbst anzeigen.

Detaillierte Story Karten zeigen Informationen für jede Story, jeden Posten oder jeden Fehler an, welche Ihr Team verfolgt. Durch Klicken auf den Posten können Teammitglieder alle Details zur Aufgabe bekommen, inklusive Pull-Requests, Kommentare, Anhänge, Priorität oder sogar Quellcode.

Definieren und konfigurieren von Arbeitsabläufen

Sie können verschiedene Arbeitsabläufe für verschiedene Posten erstellen oder alle Posten auf Ihrem Board zu einem einheitlichen Workflow verbinden. In Jira können Arbeitsabläufe simpel oder sehr komplex sein, um dem Wachstum Ihres Teams angepasst zu sein.

Entwickeln Sie Ihre Spalten

Sie können Spalten auf Ihren Kanban Boards konfigurieren, um signifikante Zustände im Workflow zu repräsentieren, bspw. “To Do”, “In Bearbeitung” und “Erledigt”. Sie können also Swimlanes zu Gruppenarbeit in unterschiedliche Streams hinzufügen – zum Beispiel durch Abtretungsempfänger, Projekte, Epics, oder welches Kriterium auch immer Ihrem Team hilft, die jeweiligen Aufgaben besser nachzuvollziehen.

Nutzen Sie Limits für bestimmte Aufgaben Vorgänge

Sie können “Work in Progress” (WIP) Limits setzen, um die Anzahl von Stories in jedem Status auf Ihrem Board zu beschränken. Auf diese Art beugen Sie vor, dass einzelne Status zu Engpässen in Ihrem Team werden. Sie stellen außerdem sicher, dass Ihr Team nicht mit der Anzahl von Aufgaben in ihrem Backlog überrannt wird. Außerdem haben alle Posten einen reibungslosen Ablauf in dem für Ihr Team gestalteten Arbeitsablauf.

Berichterstattung

Jira Software enthält einige out-of-the-box Berichterstattungstools und Geräte um Ihrem Team zu helfen, die Zykluszeit Ihres Produkts zu tracken. Sie können ein Berichterstattungstool verwenden, um die zukünftige Performance effizient zu schätzen. Gadgets zeigen hingegen zusammenfassende Informationen über Projekte auf Ihrem Dashboard an, und bieten einen zentralen Ort für schnellen Zugang an.

Sie können auch die kumulativen Flow Diagramme und Kontroll Diagramme ausnutzen. Zum Beispiel zeigt ein kumulatives Flow Diagramm die Anzahl der Probleme von jedem Status auf Ihrem Board an. Mit einem Blick auf dieses Diagramm kann Ihr Team ganz einfach Blockierungen sehen. Es muss lediglich die Anzahl der Vorgänge, die sich in einem bestimmten Status befinden im Vergleich zu den anderen überprüfen.

Ein Kontroll Diagramm andererseits erlaubt es, die Zykluszeit für Ihr Produkt oder Ihre Version zu sehen. Mit der Nutzung dieses Diagramms können Sie identifizieren, ob Daten aus dem derzeitigen Prozess nützlich dabei sein können, die zukünftige Performance Ihres Teams hervorzusagen.

Und das ist es, worum es bei Kanban wirklich geht – effiziente, transparente und datengetriebene Entscheidungen.

Haben Sie noch spezielle Fragen zu Kanban oder Jira Software? Dann kontaktieren Sie uns einfach.