Trello vs. Jira für agiles Projektmanagement in Ihrem Unternehmen

Kluge Teams nutzen den Vorteil von spezialisierten Projektmanagement-Tools. Heute möchten wir uns auf zwei verschiedene Tools konzentrieren – Trello und Jira Core – die vielfältige Vorteile anbieten und beide mit agilem Projektmanagement verbunden sind, einer der beliebtesten Methoden für Projektmanagement in den letzten Jahren.

Projektmanager, die Agilität in der Teamarbeit, der Bewältigung der laufenden Arbeit, und der pünktlichen Lieferung der Produkte implementieren möchten, können zwischen zwei verschiedenen Softwaretypen wählen, die konzipiert wurden, um diese Prozesse zu beschleunigen. Solche Applikationen erlauben eine erweiterte Aufgabendistribution und Workflow-Automatisierung, aber verbessern auch die Teamtransparenz. Aber nicht nur Softwareentwickler-Teams können heutzutage Vorteile aus den agilen Software Tools ziehen.

Jira Core und Trello sind sehr beliebt und teilen sich teilweise ein gemeinsames Publikum. Beide gehören zur selben Firma, Atlassian. Wie dem auch sein mag, sie haben unterschiedliche Stärken und Schwächen. Lesen Sie weiter um unseren Vergleich zwischen Trello vs. Jira Core zu sehen, um zu sehen, welche Lösung für Ihr Unternehmen besser funktioniert.

Notiz: Jira Core ist ebenso wie Trello ein Tool, dass sich Business Teams widmet, daher fokussieren wir uns auf Jira Core und nicht auf Jira Software.

Team Zusammenarbeit


Zusammenarbeit ist der Kern jedes erfolgreichen Projekts. Sowohl Trello, als auch Jira können einige Besonderheiten anbieten, die die Zusammenarbeit vereinfachen.


Trello

Sie können beliebig viele Leute einladen, ein Board auf Trello zu teilen. Das bedeutet, dass alle Nutzer die selbe Einsicht in den Status eines Projekts und die Aufgaben haben. Um zu kommunizieren, können Nutzer direkt auf die Karten antworten., erwähnen andere Teammitglieder, teilen Anhänge und nutzen Emojis. Sie können Nutzer zu spezifischen Karten zuweisen und diese werden eine Benachrichtigung per E-Mail, SMS oder Push-Benachrichtigung erhalten, abhängig von ihrer Präferenz.

Jira

Jira bietet seinen Nutzern eine große Bandbreite von Features für die Zusammenarbeit im Rahmen von Vorgängen und Boards wie File-Sharing, Instant-Messaging, Aufgaben zuweisen, und benutzerdefinierte Benachrichtigungen. Jira bietet eine Vielzahl von agilen Features an, die praktisch für Projektmanager sind, die ihre Arbeit in Sprints organisieren möchten. Tatsächlich wurde Jira speziell aufgebaut, um agile Softwareentwicklung anzubieten und es unterstützt Scrum, Kanban sowie gemischte Methoden.

Projektmanagement


Jeder Projektmanager begegnet der Herausforderung des Aufgabenmanagements zu Beginn des Projekts. Es ist notwendig die Projektaufgaben in kleinere Teile aufzuteilen und zu entscheiden, was wann von wem erledigt werden muss. Es spielt keine Rolle, wenn Sie an einem Teil einer Software oder einer Marketingkampagne arbeiten – Management ist ein Prozess, der Unterstützung von einer adäquaten Software verlangt.


Trello

Trello ist eine großartige Wahl, da es eine der einfachsten Plattformen ist, die es auf dem Markt gibt mit einer beeindruckend leichten Lernkurve. Sie können ganz leicht Ihre Arbeit sortieren und dabei die Hierarchie von Boards, Listen und Karten nutzen. Sie können diese Elemente so schaffen und organisieren, wie Sie möchten, Karten zu Nutzern zuweisen, Fälligkeitstermine hinzufügen und Dateien anhängen. Ein Trello Board ist wie ein Kanban Board unterteilt in Spalten, die die Stufen Ihres Arbeitsablaufs widerspiegeln und gefüllt mit Karten, auf denen Sie relevante Informationen über Aufgaben hinzufügen. Dies ist nun für Ihr gesamtes Team verfügbar, um dessen Transparenz und Produktivität zu fördern. Das einzige Problem mit Trello ist das Fehlen von vorgefertigten Arbeitsabläufen.

Jira

Mit Jira erhalten Sie einen leicht anderen Ansatz zum Aufgabenmanagement. Out-of-the-box-Arbeitsabläufe sind konzipiert um Teams zu helfen, eine Software aufzubauen, aber Sie können einen benutzerdefinierten Arbeitsablauf erstellen, der auch solche Bereiche wie Produktentwicklung abdeckt. Jiras Management-Features bieten eine Menge Flexibilität in der Einrichtung Ihres Prozesses und es ist auch möglich, ein Board für Ihr Team aufzubauen. Genauso wie Trello können Sie Aufgaben erstellen, in Form von Vorgängen, wo Sie alle essenziellen Informationen hinzufügen und diese spezifischen Nutzern zuweisen sowie diese zwischen den Spalten zu bewegen, die die Stufen Ihres Workflows markieren.

Preisgestaltung


Trello

Trellos Basic-Version gibt es kostenlos. Wenn Sie also nach einem Tool zur Zusammenarbeit suchen, in welches Sie so wenig wie möglich investieren müssen, ist dies ein großer Vorteil. Die freie Version von Trello erlaubt es Nutzern von allen Projektmanagement-Features zu profitieren und setzt keine Limits bzgl. der Anzahl an Boards, die Sie erstellen können.

Trello bietet auch kostenpflichtige Versionen an: Business Class und Enterprise. Durch eine Investition in diese Versionen erhalten Sie die Fähigkeit Daten mit anderen Businesssystemen zu synchronisieren, die Ihr Team nutzt, bspw. Salesforce, Slack oder Github. Sie erhalten auch eine Anzahl an administrativen Tools, welche die Arbeit noch produktiver machen. Trello verlangt ein Abonnement pro Nutzer pro Monat. Die Enterprise Variante bietet ein abgestuftes Preissystem für eine spezifische Anzahl an Nutzern. Wenn Sie in Enterprise investieren, melden Sie sich einmalig an, bekommen die Zwei-Faktoren-Authentifizierung, Premium-Nutzer-Support und Unterstützung bei der Einführung gemeinsam mit all den Business Class Features. Wenn Sie mit Code von Repositories oder Daten von anderen Business Tools arbeiten, ist es ratsam in eine kostenpflichtige Version von Trello zu investieren.

Jira

Jira gibt es nicht in einer freien Version, aber wenn Sie es für ein kleines Team kaufen, sind die Kosten geringfügig. Zudem ist Jira skalierbar und kann Ihren Ansprüchen gerecht werden, sowie ihr Team sich vergrößert. Wenn Sie Jira kaufen, zahlen Sie eine Abonnement-Gebühr pro Nutzer und die Gebühr pro Nutzer wird geringer, sowie sich Ihre Firma entwickelt.

Außerdem bietet Jira die Möglichkeit die Software auf eigener Infrastruktur zu betreiben für Nutzer an, die ihre Instanz individualisieren möchten. Merken Sie sich, dass Jira in verschiedenen unterschiedlichen Versionen einhergeht, wie Jira Software, Jira Core und Jira Service Desk.

Integrationen


Ein exzellentes Projektmanagement Tool erlaubt Ihnen einen reibungslosen Austausch von Daten zwischen der Plattform und anderen Systemen, wie das Code-Depot, Helpdesk Software oder sogar eine Zeiterfassung. Bevor Sie in eines dieser Tools investieren sollten Sie sicherstellen, dass es Integrationen mit anderen Systemen unterstützt, die Ihr Team nutzt.


Trello

Trello bietet eine Liste von nativen Apps und Integrationsverbindungen an, inklusive Zendesk, Slack, Github, Salesforce und Google Drive. Sie können die ganze Liste hier einsehen.

Jira

Jira übertrifft Trello mit seiner massiven Sammlung von nativen Integrationen für alle möglichen Lösungen für Zeiterfassung, Testmanagement, Berichterstattung, Email, Codeüberprüfung und Cloud-Speicher. Jira bietet eine freie Entwickler API für Kunden an, die auch manuelle Integrationen einrichten möchten.

Schlussfolgerung

Trello ist ein einfaches Unternehmensboard, das es Teams ermöglicht, in einer agilen Art zu arbeiten, doch es beinhaltet nicht all die Features der agilen Entwicklung. Jira andererseits ist ein Projektmanagement-Tool für traditionell agile Teams, die Softwares entwickeln, optimieren und veröffentlichen.

Trello und Jira Plattformen haben unterschiedliche Stärken und bieten vielfältige Vorteile für Teams. Behalten Sie diese vier Faktoren im Hinterkopf, wenn Sie eines der Tools für Ihr Team auswählen und Sie befinden sich auf dem richtigen Weg zur besten Investition.