📢 Am 22. und 23.12.2022 sind wir nur eingeschränkt erreichbar! Vom 26.12.2022 bis 06.01.2023 macht unser Team Betriebsferien. 

Ab dem 09.01.2023 sind wir wieder für Sie da!

Was ist Opsgenie von Atlassian?

Wenn Sie sich mit dem Thema Incident Management beschäftigen, nutzen Sie sicherlich auch eine Vielzahl von Anwendungen wie z. B. Nagios, Graylog oder Tenable, um die Verfügbarkeit und Sicherheit Ihrer Systeme zu gewährleisten. Ein häufiges Problem bei diesen Anwendungen ist die Flut an E-Mails und Benachrichtigungen, die entweder übersehen oder nicht bearbeitet werden, da sich niemand dafür verantwortlich fühlt. Atlassian hat eine Lösung entwickelt, um genau dieses Problem zu lösen: die zentrale Incident-Management-Plattform Opsgenie.

 

Was genau Opsgenie ist, welche Funktionen die Anwendung bietet, und wie man damit die Reaktionszeit auf Incidents erhöht, klären wir in diesem Beitrag.

Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!

Was Opsgenie ist, können Sie sich auch ganz bequem in unserem Youtube-Video anschauen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Integration mit anderen Systemen

Viele IT-Systeme sind für die meisten Unternehmen absolut geschäftskritisch. Dementsprechend ist es enorm wichtig, die Verfügbarkeit und die Sicherheit dieser Systeme zu gewährleisten.

Daher müssen aufgetretene Incidents schnell erkannt und gelöst werden. Damit die Benachrichtigungen von Nagios, Eset oder Graylog nicht in der täglichen E-Mail-Flut untergehen, bietet Opsgenie folgende Möglichkeiten:

  • Zentrale Erfassung 
  • Auswertung
  • Zuweisung an Verantwortliche

 

Opsgenie ersetzt keines der genannten Tools, sondern erfasst alle aufgetretenen Meldungen an einer zentralen Stelle. Um dies zu ermöglichen, bietet Opsgenie Out of the Box direkte Integrationsmöglichkeiten für eine Vielzahl von Standardanwendungen an. Falls es keine direkte Integrationsmöglichkeit gibt,  besteht die Möglichkeit, E-Mails zu verarbeiten oder über eine API-Schnittstelle auf andere Anwendungen zuzugreifen. So wird immer ein Weg gefunden, um die eigenen Tools anzubinden. Die komplette Auswahl an Integrationen finden Sie bei Atlassian

 

Auswahl aller Integrationen

Regeln und automatische Bearbeitung

Wichtig zu wissen ist, dass Opsgenie nicht jede Meldung blind erfasst oder jedes Mal einen Alert festlegt.  Um nicht relevante oder kritische Meldungen zu erkennen, können Sie bei Opsgenie für jede Integration bzw. jeden Eingangskanal Regeln definierten. In diesen Regeln wird festgelegt ,was passieren soll, wenn eine bestimmte Meldung eingeht.

 

Ein Beispiel:

 

Wenn in einer Meldung das Wort kritisch vorkommt und diese Meldung von einem bestimmten System wie Nagios stammt, dann kann direkt ein Incident angelegt und dem Team Betrieb zugeordnet werden. Wenn das Wort niedrig in einer Meldung vorkommt wird diese ignoriert.

 

Zusätzlich können die angelegten Incidents oder Alerts automatisch mit Infos wie Labels oder Prioritäten ergänzt werden. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, sogenannte Heartbeats anzulegen. 

Teams und Benachrichtigungen

Wenn ein Alert angelegt und einem verantwortlichen Team zugewiesen wurde, stellt sich die Frage: Was passiert damit und wie wird das Team informiert? Opsenie bietet auch hierfür sehr nützliche Funktionen.

Es kann ein sogenannter On-Call-Plan erstellt werden, der sich mit einem Schichtplan vergleichen lässt und einen Round-Robin-Ansatz verfolgt. Das bedeutet, dass für ein Team festgelegt wird, welche Mitglieder an welchen Tagen und zu welchen Uhrzeiten für die Bearbeitung von Alerts oder Incidents zuständig sind. Dadurch werden Alerts automatisch einer eingeplanten Person zugewiesen. Falls diese Person nicht innerhalb einer gewissen Zeitspanne auf den Alert reagiert, dann kann dieser automatisch an eine andere Person weitergegeben werden.

Die Benachrichtigung der zuständigen Personen kann über verschiedene Kanäle erfolgen: 

  • E-Mail
  • SMS
  • Voicemail
  • Mobile App

 

Alerts können ebenso in Slack  oder Teams  anzeigt werden. Es gibt also eine Vielzahl an Wegen, über die informiert werden kann.

Lizenzen und Hostingvarianten

Wenn Sie bereits Jira Service Management für das Thema ITSM oder ESM nutzen, bekommen Sie in der Cloud Opsgenie gratis dazu. Je nach Variante, also Free, Standard oder Premium unterscheidet sich der Funktionsumfang ein wenig.

Wenn Sie Jira Service Management als  On-Premise-Variante nutzen, muss Opsgenie zusätzlich lizenziert werden. 

Wir hoffen, wir konnten Ihnen einen guten Überblick über die Funktionen und Möglichkeiten von Opsgenie geben. Wenn Sie Fragen zu Opsgenie oder der Einrichtung Ihres Incident-Management-Systems haben, dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht oder Ihren Anruf! 0791 20417098.

Entdecken Sie unser umfangreiches Schulungsangebot für Jira & Confluence!
Noch Fragen? Kontaktieren Sie uns!
Kontaktanfrage